Schule im Herbst

 

16xMaedcnhenMiTaube 4.5.Kl.

Früh übt sich, wer ein wahrer Künstler oder eine wahre Künstlerin werden möchte. Und wer weiß, vielleicht lesen wir später den Namen eines unserer Schulkinder, wenn in den Medien von der wahren Meisterschaft gesprochen wird, die in einem Kunstwerk liegt. Auch die größten Künstler*innen haben einmal klein angefangen, waren Kinder und haben sich zaghaft an den Pinsel und die Farbe gewagt, haben Skizzenblöcke seitenweise gefüllt und gelernt, wie man auch mit wenigen Kunstfertigkeiten das Bild mit schlichter Linienführung oder grafischer Gestaltung lebendig werden lässt.

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, wurde im Rathaus von Bruchhausen-Vilsen eine erste öffentliche Ausstellung mit Werken unserer Schüler*innen und Schüler eröffnet. Die Kinder haben unter Leitung von René Rameil, unserem Kunst- und Werklehrer, ihr künstlerisches Auge geschult und gelernt, mit Pinsel und Farbe etwas zum Ausdruck zu bringen. Nicht nur allein die Abbildung des Gesehenen, sondern auch das dahinterliegende Gefühl tritt in den Werken unserer Jüngsten in Erscheinung. Es gibt warme und kalte Farben, fröhliche und traurige.

Am 18. Mai 2019 lädt die Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen von 12.00 bis 16.00 Uhr zu ihrem diesjährigen Frühlingsmarkt auf dem Außengelände der Schule ein. Pflanzen aus dem Schulgarten sowie aus den Gärten der Schuleltern werden von den Schülerinnen und Schülern verkauft. Auch Trödel und Flohmarktsachen werden angeboten.

nteressierte können sich für einen Flohmarktstand Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Die Standgebühr beträgt 10,00 Euro. Eingerahmt wird die Versanstaltung von musikalischen und schauspielerischen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler. Kinder können kleinere Gegenstände filzen und Blumenkränze binden. Das leibliche Wohl kommt auch nicht zu kurz: Selbstgebackenes sowie Pommes und Gegrilltes sorgen für Gaumenfreuden.

 

Tina Thiedig (re im Bild) bedankt sich im Namen der Schulgemeinschaft bei Waltraud Cassellius (li im Bild)
Tina Thiedig (re im Bild) bedankt sich im Namen der Schulgemeinschaft bei Waltraud Cassellius (li im Bild).

Wie schnell ein Jahr vergeht, merkt man spätestens, wenn wieder die einmal im Jahr stattfindende Mitgliederversammlung unserer Schule stattfindet. Am Montag, den 28. Januar 2019, war es so weit. Und diesmal fand eine ganz besondere Mitgliederversammlung statt: Im Jahr 2012 hatte Waltraud Cassellius, Geschäftsführerin unserer Patenschule in Ottersberg, ehrenamtlich die Geschäftsführung der FWS Bruchhausen-Vilsen  übernommen und führte seitdem die Geschäfte an unserer Schule.

ZeitungElternTag 14 01 2019

 Quelle: Weser-Kurier, Montag, 14. Januar 2019.

 

Wir danken dem Weser-Kurier für die freundliche Erlaubnis zur Veröffentlichung des Artikels.

René Rameil